Die neuesten Anleitungen

Mittwoch, 6. März 2013

Corsage oder Korsett?!

Das letzte Projekt in der Schule war passend zum Thema Modegeschichte, die Anfertigung einer Corsage. Ich dachte mir dabei,wenn dann muss sie ganz "Landkind" werden. D.h.: Nostalgisch, aber modern. ;-)
So wollte ich keine klassische Corsage nähen, sondern sie im Stil eines Korsetts aus der Gründerzeit anfertigen. Somit kann man sie sowohl zum schönen Seidenrock als Abendgarderobe, als auch für "drunter" zum Formen anziehen...
Verschlossen wird sie einzig an der hinteren Schnürung, dabei heißt es Luft anhalten ;-) und sich einschnüren lassen. Viele von Euch denken sich jetzt sicher, oh je, was für eine Verrückte... sich freiwillig die Luft abdrücken lassen und wie Gesundheitssschädlich... soll doch froh sein, dass es keine Korsetts mehr gibt... JA, Ihr habt schon recht, gesund ist das sicher nicht, aber frau trägt das ja auch nicht jeden Tag. Und hattet Ihr schon mal ein Korsett an? Wenn ja, wisst Ihr sicher wie gut man sich darin fühlt. So weiblich, sinnlich... die Fettpolster werden einfach weggezaubert ;-) und die kleinste Oberweite sieht einfach toll aus. Man sitzt automatisch schön aufrecht und bewegt sich ganz anderst. Die Allgäuerinnen unter Euch kennen das ja schon von unserem Allgäuer Mieder, gelle? ;-) Ist ja im Prinzip nichts Anderes :-).
Verstärkt habe ich es mit Metallstäbchen, nie Plastikstäbchen verwenden, die verformen sich mit der Zeit gaaanz hässlich und sind nicht mehr zu retten. Auch sind die nicht so schön steif, man möchte schließlich ein Fischbein nachahmen!!!
Achso, mein Werk ist übrigens aus reiner Wildseide gearbeitet, kombiniert mit Seidensatinbändern und Rachelspitze.

 Würdet Ihr auch so etwas tragen, oder lieber ein richtiges Korsett? Sprich noch steifer und NUR für "drunter"?

 Genug gefachsimpelt, ich hoffe sie gefällt Euch!?

Alles Liebe,
Nine






Corsage-Landkind // Petticoat-Landkind



Kommentare:

  1. Wunderschön! Gefällt mir ausgesprochen gut! Toll!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  2. Hollaaaaaaa, das sieht aber sehr neckisch und sehr süss aus! Ich fürchte nur, bei der Hummel würde da oben alles rausquellen, *gggg*!! Aber natürlich würde ich so ein Teil auch mal versuchen, Pölsterchen zum Wegdrücken hätte ich definitiv ein paar, und elegant ist das alleweil. Ich stell mir immer nur vor: Wie sind die damit früher z.B. geritten?? Wenn man sich die alten Bilder im Damensattel, mit Wespentaille und neckischem Hütchen in der Stirn anschaut, dann kann ich mir nicht vorstellen, wie man sich damit einigermassen bequem und sicher im Sattel halten konnte....
    Egal: Einen enormen Charme kann man diesen Teilen nicht absprechen!
    Eunen schönen Abend dir!
    Herzlichst
    FrauHummel

    AntwortenLöschen
  3. Hmmmm... ob ich das tragen würde? Müsste man direkt mal ausprobieren :-).
    Sieht auf jeden Fall sehr hübsch aus.

    Herzlichst
    Melanie

    AntwortenLöschen
  4. ♥ einfach nur schön,
    liebes Landkind!
    Oh ja.... ich hatte in den 80-zigern oft ein Korsett an... weisst du... die wilden 80ziger... Madonna und so... da hab ich doch tatsächlich ein echtes Korsett von Oma gehabt... als Teil unter einem Blazer... ich liebte das damals!
    ...aber da war ich auch noch wie Spargel:-) lach...
    Noch heute gefallen mir Korsett total!
    Nur Figürchen passt nicht dazu:-)
    glg Nathalie

    AntwortenLöschen
  5. Alle Achtung, sieht süß aus. Zu Deiner Frage: Ich bevorzuge ein Korsett -weils dann eben nicht nur süß ausschaut. ;-) Klar gibts diese ganzen Vorurteile, aber bitte, ich trag das ja nicht den ganzen Tag und jede Nacht. Es gibt auch einen Haufen Schuhe, die nicht so gesundheitsschonend sind und trotzdem sehe ich im Theater niemanden mit Biolatschen.

    mfg
    maja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jedes Wort!!! ;-)