Die neuesten Anleitungen

Sonntag, 1. Dezember 2013

Neueröffnung Showroom

Es ist geschafft. Es leuchtet in schneeweiß, funkelt, glitzert und strahlt. Weihnachtlich, winterlich in allen Ecken. Nostalgisch und verträumt. Ein Ort zum Staunen, Wohlfühlen und sich selbst Verwirklichen.
Der große Traum vom eigenen Atelier ist wahr geworden. Nun könnt Ihr meine Kollektionen nicht mehr nur im Online Shop erwerben, sondern auch Anfassen, Anprobieren und sofort Mitnehmen.
Und wenn es etwas ganz Besonderes sein soll, sind von jetzt an Maßanfertigungen, Extrawünsche und Änderungen ebenfalls möglich.
Daheim liegt seit Ewigkeiten Omas alter Trachtenrock, eigentlich noch wunderschön, doch leider passt er nicht? Oder in den Vorstellungen sollte aus Mutters alter Blumen-Bettwäsche ein tolles Sommerkleid oder Dirndl werden? Kein Problem, einfach vorbeikommen!!! Denn Möglichkeiten und der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Und jetzt dürft Ihr mal reinlinsen in meinen Showroom! Hier ein kleiner Vorgeschmack, ich freue mich schon Euch persönlich bei mir antreffen zu können!

Ganz liebe Grüße,
Nine


 .... hereinspaziert... :-)







 .... Dirndl, nostalgische Backschürzen, Nachtkleider und Kleidung im Vintage-Stil zum sofort mitnehmen...







 .... Mützen, Schals und Muffs für die kalte Jahreszeit... ideal auch als Weihnachtsgeschenk ;-)....





Samstag, 19. Oktober 2013

Landkind Atelier

Stellt Euch folgende Szenerie vor:

Draußen ist es kalt, der Novemberwind bläst dir um die Ohren. Du bist in einem kleinem Allgäuer Bergdorf unterwegs, vllt. nebenbei sogar auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken für die Liebsten.
Du entdeckst einen kleinen Laden, siehst darin ein Mädchen am Nähtisch. Dirndl, Kochschürzen und Nachtkleider stechen Dir sofort ins Auge. Du siehst Kerzenschein und willst sofort ins Warme.
Vorsichtig und neugierig öffnest du die Tür, das altbekannte Schild an der Tür heißt Dich mit dem schlichten Wort "geöffnet" Willkommen und eine Glocke macht sacht auf Dich aufmerksam.
Nun schaust Du dich im Raum um. Er kommt dir klein, gemütlich und voller Wärme vor. Die Kleider, manche davon scheinen aus vergangenen Tagen zu stammen, hängen an wunderschönen, weißen Möbeln, die ebenfalls Geschichten zu erzählen scheinen. Ein kleines Tischchen mit einem gemütlichen Sessel lädt zum Verweilen ein. Es liegen alte Zeitschriften aus den 30er Jahren auf dem Tischchen und warten darauf endlich wieder gelesen zu werden. Doch dafür hast Du gerade keine Zeit, denn du möchtest alles erst genau betrachten.... du entdeckst erst jetzt die Kronleuchter an der Decke und wirst auf die Werkstatt und das summen der Nähmaschine aufmerksam. Ein Duft von Zimt und Winter steigt dir in die Nase und du entdeckst auf alten Tellern, die von deiner Oma sein könnten Plätzchen. Du nimmst eins und begutachtest weiter, was es hier noch alles zu staunen gibt. In dem kleinen Atelier, mit dem Mädchen, den Petticoats und Dirndln. Den Dingen aus vergangener Zeit und irgendwie tauchst auch Du selbst in diese Zeit und vergisst dabei fast, das Du nicht für Dich etwas suchst, sondern auch für deine Liebsten etwas benötigst. Wie gut, dass es hier für Jeden etwas gibt.....


So stelle ich mir das vor.... mein Landkind Atelier. Und bald dürft IHR es erleben!!! Denn ich eröffne demnächst in Fischen im Allgäu mein Atelier mit Boutique! Und hoffe, dass Ihr einfach mal bei mir vorbeischneit und den Text zur Wirklichkeit werden lasst.....

Alles Liebe,
Euer Landkind Nine

....alte Schnitzereien in allen Ecken....



 .... Möbel die Geschichten erzählen könnten....


... und eine kleine Vorschau... 

P.s. : Auf Facebook gibt es alle Schritte direkt zu verfolgen... ;-)
und auch auf Instagram findet Ihr das Landkind

Sonntag, 18. August 2013

Sommernächte

Hört Ihr´s? Das Zirpen der Grillen im Gras? Das Zwitschern der Singvögel? Das Rauschen der Tannen?
Seht Ihr´s? Das satte Grün überall? Die Berge, die uns umarmen und uns zu beschützen scheinen? Die bunten Farben der Blumen und die Schmetterlinge ?
Riecht Ihr´s? Das frische Heu? Die Holzkohle? Den feinen Duft von frischgebackenem Brot?

So habe ich ihn am liebsten... den Sommer! Hier in den Bergen...
Mit den Freunden Stockbrot am offenen Feuer grillen und danach wenn´s dunkler wird, werden sich Geschichten erzählt.
Die Mädels tanzen mit ihren Sommerkleidchen über die Wiesen und die Jungs üben sich darin, wer das beste Feuer hinbekommt...

So könnte es doch ewig weitergehen, oder?
Alles Liebe,
Nine



 












Sommerkleid im Trachtenstil - Landkind

Dienstag, 30. Juli 2013

Schürzenaktion

Wer von Euch ist noch auf der Suche nach der perfekten Schürze für die Festwoche?
Der Countdown läuft.... bald ist´s soweit!
Am 10.August startet wieder die Allgäuer Festwoche in Kempten .... wer noch schnell eine Schürze genäht haben möchte : einfach melden ;-)!
Ihr besorgt den Stoff und ich nähe die Schürze bis zum nächsten Tag fertig.

Freue mich schon,

Nine




Samstag, 13. Juli 2013

Meine Heimat

Hach, wie verliebt ich doch bin. Immer wieder aufs Neue!
Als Kind habe ich es nicht so wargenommen, da war alles Andere wichtiger, interessanter. Heute und das jedes Jahr verstärkter, nehme ich immer mehr wahr, wie wunderschön unser Allgäu ist. Die Natur ist hier einfach noch Natur, kann sich wild und frei entwickeln, wie die Menschen die hier leben. Hier gehen nicht viele nach dem "Trend", man pflegt seine Traditionen, genießt den Alltag, die Bekanntschaften und die Umgebung so wie sie ist. Und das liebe ich an meiner Heimat so...
Allein schon diese herrliche Ruhe und die Berge, die einen immer wieder umarmen  zu scheinen.
Früher wollte ich unbedingt nach der Schule in eine Großstadt, wie Berlin. Jetzt könnte ich es nicht mehr. Hier sind meine Wurzeln, meine Familie, die Natur die ich so sehr brauche. Ich komme mit der Hektik in der Stadt kaum klar, schnell bin ich überfordert, am Abend vor lauter Eindrücken und Straßenverkehr nur noch ermüdet. Ein typisches Landkind halt. In den drei Jahren meiner Ausbildung konnte ich diese Eindrücke sammeln und mich festigen, die Meisten von Euch Lesern wissen ja, dass ich sie zur Hälfte in München gemacht habe.
Heute springe ich lieber in Bächen herum, springe auf den Kuhwiesen umher und sammle einen schönen Wildblumenstrauß für mein Heim.... das macht mich glücklich!!!!
Wie sieht´s mit Euch aus? Stadt oder Landkind? 

Alles Liebe,
 Nine





Das Kleid habe ich aus dem Ikea- Bettwäschestoff "Rosalie" genäht. Ihr habt ihn sicher gleich erkannt ;-)...?! Es ist mein absolutes Lieblingskleid zum Rumspringen!!!







Kleid-Landkind


Samstag, 6. Juli 2013

Wiesengrün

Die Sonne scheint und die Wiesen strotzen vor saftigem Grün. Da möchte man nur noch eines: Schuhe aus und barfuss über die Wiese rennen und tanzen. Sich im Kreise drehen und beobachten, wie der wallende Rock sich um den Körper bauscht. Die weichen, sanften Grashalme zwischen den Zehen spüren und der leichte Wind streichelt zart die Beine.
Das ist für mich der inbegriff von Natur, die Freude am Landleben, immer an der frischen Luft und im Grünen zu sein. Nach so einem Tag fühle ich mich ausgeglichen und zufrieden.

In diesem Sinne wünsche ich Euch wundervolle Sommertage.
Alles Liebe,

Nine


Der Rock ist aus meiner Kollektion, genauso wie der Petticoat darunter. Ihr seht also, er eignet sich nicht nur als langer Unterrock, sondern  man kann ihn auch wunderbar als Tagesrock tragen.
Verziert ist er am Saum mit Spitze und Glitzersteinen.




Rock-Landkind//Petticoat-Landkind//Shirt-Only//Kette-war ein Geschenk

Sonntag, 30. Juni 2013

Waldmeister

Als Landkind liebe ich die Natur. Ich liebe es mit meinen Gummistiefeln in die größten Pfützen zu springen, durch den Matsch zu stapfen, im Wald auf Kräutersuche zu gehen, den Tieren zu lauschen und sie zu beobachten und bei all dem interessiert es mich auch nicht, wenn mein Kleidchen dabei dreckig wird oder ich mir mal wieder irgendwo ein Loch hineinreiße. Das gehört dazu... immer ab durch die Mitte, Wege was sind das? Total langweilig!!! Lieber eigene Pfade erkunden und dabei auf allerlei Schönes und Bewundernswertes stoßen, oder auf ein wenig Waldmeister?! Walderdbeeren und Co.?! Das war bei mir schon so als kleines Kind... stundenlang im Wald mit den Freunden spielen und Waldhütten bauen und auch heute mit 23 hat sich da nichts geändert. Ich hüpfe immer noch wie eine Waldfee von Baumstumpf zu Baumstumpf und die Farne locken zum durchkämpfen...

In diesem Sinne wünsche ich Euch eine schöne neue Woche!
Alles Liebe,
Nine

 







Das Kleid habe ich mir schon im Winter aus Baumwollflanell bedruckt mit kleinen Röschen genäht. Verziert ist es durch Paspole am Ärmelsaum und in der Taille aus beerenfarbenem Satin und farblich passend habe ich mir den Kragen noch dazu gehäkelt. 








Kleid-Landkind // Kragen-Landkind //Unterrock-Vintage//Gummistiefel-Hunter

Mittwoch, 26. Juni 2013

Gugelhupfliebe

Traditioneller Gugelhupf oder  Gugl ... einfach köstlich sind sie! Mir schießen da gleich tausende von Ideen durch den Kopf, egal ob Kochschürzen, Kleidchen oder auch diese Lampe, wenn ich mir solche Gugelhupfe sehe. Da spielt sich ein wahres Kopfkino bei mir ab, ich sehe ein kleines Mädchen in Backschürze mit Rüschen neben ihrer Großmutter, während sie eine große Teigschüssel in der Hand hält und genüsslich die Fingerchen abschleckt. Und die Großmutter stellt gerade den frisch gebackenen Gugelhupf ( noch ganz heiß und der Duft erst... hmmmm.... könnt Ihr das riechen?) auf den Tisch. Auf der Eckbank beim Marieneck liegt schnurrend das Kätzchen und die Fenster mit den rot-karierten Vorhängen stehen weit offen. Sie lassen in einen wundervollen Obstgarten blicken, wo die Äpfel von den Bäumen fallen und man die Bienen summen hört......
Ja, so könnte ich weiterspinnen. So sehr inspirieren sie mich, diese kleinen Küchlein.
Und so entstand auch die Idee für die Gugelhupfleuchte. Auf dem Flohmarkt wurden die Formen gekauft,dann wurden sie geweiselt und das Schatzi schreinerte die Wolke. Gebaut hat er sie dann ganz allein, denn von Elektrik habe ich keine Ahnung und lasse lieber die Finger davon... ich möchte ja schließlich keine Struwelpeterhaare haben ;-).

Alles Liebe,
Nine



 Und die passende Schürze zum Backen und Tagträumen findet Ihr HIER

<a href="http://www.bloglovin.com/blog/5781255/?claim=2x743ys65tr">Follow my blog with Bloglovin</a>

Freitag, 21. Juni 2013

Sternenglanz (4. Teil)

Hier kommt der vierte und letzte Teil der Hochzeit. Der Abend. Glamourös war er. Meine Füße waren noch Tage danach von den Schuhen geschwollen, aber wie kann man zu toller Musik nicht tanzen? Und das Kleid schwingte doch so toll um den Körper, ich fühlte mich wie eine Prinzessin. Aus Phantom der Oper oder wie eine Eisprinzessin....
Das Kleid entstand nach einem Original der 50er Jahre. Das Original habe ich im Internet auf einem Foto gesehen und mich verliebt. Es war aus rotem Samt und rot geht für mich gar nicht, also wurde es ein nachtblauer Seidensamt( dieser Stoff hat die schönsten Lichtreflexe, die man sich vorstellen kann). Die einzelnen Raffungen am Rockteil wurden noch mit funkelnden Swarovski- Steinen verziert, wie tausende Sterne am Nachthimmel....  Ursprünglich habe ich es für den Fall genäht, einmal in die Oper zu gehen... aber was nicht ist, kann ja  noch werden.

In diesem Sinne wünsche ich Euch ein schönes Wochenende,
Nine

(Entschuldigt  bitte die schlechten Lichtverhältnisse, aber die Fotos wurden um 2:00 Uhr nachts aufgenommen)




Kleid-Landkind

Mittwoch, 19. Juni 2013

Schwesterherz

Das Schwesterherz wurde natürlich auch von mir für die Hochzeit eingekleidet! Solche Feste sind immer wieder ein Anlass sich an der Nähmaschine austoben zu können und mal keine Trachten, sondern Festtagskleidung zu entwerfen ;-)! Es sollte ein Kleid werden, dass man auch an jedem anderen Tag zum Abends weggehen tragen kann und der Braut nicht die Schau stehlt. Daher empfehle ich im vorhinein immer Pastelltöne für die Kleider der Gäste! Und wer es etwas kräftiger mag auch mal royalblau oder pink. Nur muss man gerade bei pink schon wieder acht geben, je nachdem was die Braut für Farben trägt und wie alt sie ist. (Ja, auch das Alter spielt eine Rolle... zweite Hochzeit etc. )
Und da es Sommer ist, gibt es keine romantischeren Stoffe wie ein Chiffon. Ganz zu schweigen davon ,dass es DER  IT- Stoff Sommer 2013 ist ;-). Sogar im Alltag... ( Hach, ich liebe ihn.. am Besten aus reiner Seide).

Was sagt Ihr zu dem Kleid? Würdet Ihr es auf einer Hochzeit tragen?

Liebe Grüße,
Nine

P.s: Hier noch ein paar Tipps zur Kleiderwahl für eine Hochzeitseinladung und es ist nichts angegeben: Bitte tragt niemals schwarz!!! Denn diese Farbe gilt immer noch der Trauer und das wollen wir an solch einem Tag ja wohl definitiv nicht ausstrahlen, oder? Außer Ihr tragt Tracht, da ist es etwas anderes ---> Tradition und Brauchtum
Niemals rot! Das ist eine Signalfarbe und zieht sämtliche Blicke auf sich---> stiehlt somit der Braut die Schau. Zu dem könnte es sein, dass die Braut ebenfalls rot oder teils rot trägt! Und rot ist immer sexy, so sollte man an diesem Tag als Gast nicht gewollt wirken. Denkt an die Braut!!!
Der Rest erklärt sich selbst. Wenn die Braut möchte, dass ein Cocktailkleid getragen wird, bitte kein langes Kleid, sondern perfekt wäre kniebedeckt oder knieumspielend.
Bei " Black Tie" gilt: Herr im Smoking und schwarze Fliege und die Dame im Cocktailkleid ODER Abendkleid
 Bei " White Tie" gilt: Herr im Frack und weiße Fliege und die Dame im Ballkleid oder auch im Abendkleid
Ich empfehle ansonsten wie gesagt Pastelltöne oder royal-blau! Damit macht man garantiert nichts falsch. Sehr festlich wird ein Cocktailkleid, wenn man einen passenden Fascinator oder Hut trägt! Schon fast ein must-have auf Hochzeiten, siehe die Royals zur Zeit! Nur hatte leider meine Modistin ebenfalls gerade Prüfungen und somit wollte ich sie nicht auch noch damit in Stress bringen.


Kleid und Spitzengürtel- Landkind

Dienstag, 18. Juni 2013

Die Feier (2.Teil)

Über die letzten Tage gäbe es sooo viel zu erzählen. Aber ich halte es kurz und knapp ;-).
Die Hochzeit im Rheingau war einfach zauberhaft. Deshalb möchte ich zwischen die Outfitposts kleine Einblicke schieben. Die heutigen Fotos sind in den Opelvillen in Rüsselsheim gemacht worden. Dort fand die standesamtliche Zeremonie statt und ich fand es so süß und romantisch, auch wenn ich diese Massenabfertigungen an Trauungen nicht leiden kann. So verliert das Ganze meiner Meinung nach das gewisse Besondere und büßt leider etwas an Flair ein...
Gestern wieder zu Hause angekommen, ging es dann erst einmal in den Pool. Das Wetter ist dazu endlich einfach perfekt! So soll es weitergehen, oder? Ich will ja keinen über die Hitze jammern hören! Aber die Leute jammern eh ständig, der Wettergott kann es keinem recht machen, leider. Ich dagegen versuche das Wetter zu nehmen wie es kommt und mache das Beste daraus.
Die Abkühlung habe ich mir doch redlich verdient, denn Freitag hatte ich meine schriftlichen Prüfungen und die Lernerei hat endlich ein Ende. :-) Juhuuuuuu.... So lassen sich die restl. zwei Wochen Urlaub bei dem Wetter doch genießen.

Alles Liebe,
Nine







Schuhe-Blink