Die neuesten Anleitungen

Dienstag, 27. September 2011

Hirschbrunft und Milchshakes

Ich trotze ja noch bei diesen herrlichen Temperaturen den Lebkuchen im Supermarkt und bevorzuge zu Sonnenschein und herrlich bunter Natur fruchtige, kalte Milchshakes. Hierzu püriere ich gefrohrene Waldbeeren, Zucker, Milch und etwas Naturjoghurt. Super lecker, erfrischend und doch perfekt um den Sommer und den warmen Herbst zu verabschieden. Wenn es dann kalt und regnerisch wird, bzw. es anfängt zu schneien freue ich mich dann aber doch auf die Lebkuchen und eine schöne Tasse Chai Tee ;-) !!!

... und passend zur Hirschbrunftzeit dieser hübsche Hirsch und das Kleine.... fotografiert am Wochenende...



Sonntag, 25. September 2011

Häkelweste aus Schurwolle

Für den Herbst habe ich diese Weste gehäkelt... durch die Schurwolle wunderbar wärmend :-)!!! Die Anleitung gibts kostenlos hier. Sie ist super einfach zu häkeln, absolut für jeden Anfänger geeignet und für Könner toll zum Abwandeln...
Die hübsche Kette ist übrigens von Madame Lili Designs ( www.madamlili.dawanda.com ) !!!!
Morgen einen schönen Wochenstart,
Madame de la tutu



Samstag, 24. September 2011

Viehscheid Obermaiselstein

Heute war der alljährliche Viehscheid in Obermaiselstein.... der Größte im ganzen Allgäu!!!
Für alle Eingesessenen und natürlich auch Touristen eine Pflicht ;-) !!!
Hier nun ein paar Eindrücke:
P.S.: Für alle die nicht wissen, was ein Viehscheid ist: Man holt die Kühe von den Alpen zurück ins Tal und verteilt sie dort auf die Besitzer. Der Sommer ist vorbei und die ersten Fröste und Schneeeinbrüche stehen bevor, daher finden die Viehscheide immer im Altweibersommer, den ganzen September lang in verschiedenen Gemeinden statt.

 Das Kranzrind....Die Alpe darf nur ein Kranzrind haben, wenn alle Tiere wieder Heil ins Tal kommen und nichts über den Sommer passiert ist. Der Spiegel soll böse Geister abwehren. Die Kränze werden von den Frauen auf der Alpe gebunden und bestehen aus lauter Blumen und Kräutern, die auf der Alpe wachsen.Jede Alpe hat ein Kranzrind welches den Zug anführt.




Freitag, 23. September 2011

Kuschelsack für den Hamster

Nachdem mein kleiner Dschungarischer Zwerghamster " Kolumbus" seinen alten Kuschelsack mehr oder weniger durchlöchert hat wie einen schweizer Käse, habe ich ihm einen Neuen genäht. Aus Flausch und Baumwollstoff, damit ich ihn auch waschen kann. Die Applikation soll ein Hamster sein, ja.... sieht aus wie eine Mischung aus Bär und Maus ich weiß... "schäm" ;-)!!! Aber Kolumbus gefällts zumindest so gut, dass er sich sofort darin zum Schlummern verzogen hat.
Genäht wird der Sack wie eine Handytasche "g".... wer eine Anleitung braucht, bitte melden... dann stelle ich eine ein.
Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende,
Madame de la tutu

 ....der neue Kuschelsack....
 ....erst mal genüsslich das neue Futter naschen....
 .... he, was machst du da??? Ich esse gerade, stör mich nicht....
 ..... schnell das Angehamsterte wieder wegtrainieren....
....ohhhhh, ein neuer Schlafplatz....da schläft es sich mit vollem Magen und einer Fitnessrunde doch so richtig guuuuuttttt ;-)

Donnerstag, 22. September 2011

Lieblingsjacke

Diese Jacke habe ich nun wieder aus den hinteren Ecken des Kleiderschranks herausgezaubert... sie ist für die momentanen Temperaturschwankungen einfach perfekt. Es handelt sich hier um eine gekaufte Sweat- Shirt Jacke, die ich mit Stoffmalfarben bemalt habe. Und für den Glamour auf den süßen Cupcakes sorgen funkelnde Strasssteinchen.
Ich wünsche Allen einen geruhsamen Abend,
Madame de la tutu




Dienstag, 20. September 2011

Taschentüchertaschen ( Tatüta)

Bei dem Schnupfenwetter dachte ich mir, passt es doch gerade auch mal diese Tatütas auszuprobieren... und ich bin völlig begeistert.
Sie sehen einfach toll aus, sind in 10 Minuten genäht und brauchen eigtl. nur "Stofffetzen", die in der Schneiderei natürlich zu tausenden anfallen.... unter uns Schneidern eigtl. nur noch " Müll" genannt.
... Und doch sind alle so begeistert von den Täschchen, dass jeder eins haben will ;-) !!!
LG,
Madame de la tutu

Montag, 19. September 2011

Salbei Hustenbonbons

Da es draußen nur noch 6 Grad hat, auf den Bergen bei uns Schnee liegt und es regnet ohne Ende, dachte ich mir, müssen unbedingt noch aus unserem Salbei Hustenguzis gemacht werden.Die Anleitung findet Ihr hier: http://www.heilkraeuter.de/rezept/salbei-bonbons.htm
Die Salbeibonbons schmecken super lecker nach Karamell.... mmmhhhhh.... super auch zum so naschen, aber ich hebe sie mir für Erkältungen auf.... denn die meisten Hustenguzis schmecken mir nicht.... ;-)
LG,
Madame de la tutu

Sonntag, 18. September 2011

Herbstspielereien

Meine Wochenendaufgabe bestand darin, unser Heim hebstlich zu gestalten. Also raus mit dem ganzen Rosa, Hellblau, Türkis etc... und rein mit Rot,Braun, Grün. Und was eignet sich da besser als Pilze, Füchse und Materialien aus der Natur??? Nur leider konnten wir auf dem Spaziergang noch keine Kastanien und Eicheln sammeln, die sind noch grün :-(... aber bald....
Jetzt fehlen noch ein paar Eulen und Igel und dann ist aus unserem Domizil ein Zauberwald geworden...
Seid Ihr auch schon fleißig am Umdekorieren? Würde mich über Fotos und Links zu Eurer Herbstdekoration freuen ;-)!!!
LG,
Madame de la tutu

 Nach Jahren mal wieder Serviettentechnik.... hat rießen Spaß gemacht... werde ich jetzt wohl wieder öfters machen! Die Kuh musste einfach sein :-) "g" ....


 ... und wenn die Kuh nervt, einfach den Topf umdrehen und schwups die wups schauen einen leckere Lebkuchenherzen an....und glitzern tut der Blumentopf auch.... ;-)


 Pilze, Pepperonis und Diamanten....


 Der bekannte Fotorahmen vom Gaukler Hof schmückt nun unsere kleine Juicy ....


 Auch der Tisch wurde neu eingekleidet; mit süßen Füchslein von Farbenmix macht die Tischdecke den Wald Mix komplett.....

... die nächsten Ideen für die restl. zu dekorierenden Stellen kommen auch schon :-)...

Samstag, 17. September 2011

Ausflug auf den Gaukler- Hof

Heute waren wir bei Petra Gaukler in Waltenhofen- Memhölz, einem super schönem Ausflugsziel im Allgäu. Zu sehen gibt es hier viel ländliche Deko, Kühe als Wohnaccessoires wohin das Auge reicht und das tolle Café Frieda ( Frieda, so heißt die Nachbarskuh ;-) ). Die Kuchen bei Frieda sind wirklich zu empfehlen, frisch gebacken und absolut köstlich :-) !!!
Und den Hof an sich erst.... da kommt man richtig ins träumen und schwärmen.....
Ich wünsche Allen ein schönes Wochenende,
Madame de la tutu

Meine kleine Ausbeute: einen wunderschönen Holzbilderrahmen und selbergemachtes Holunderblütengelee von Gabi Prinz .... hmmmm lecker.... :-)

Freitag, 16. September 2011

Netbooktasche, Aktentasche

Diese Netbooktaschen habe ich mir genäht, da ich viel Platz in so einer Tasche brauche.... für Maus, Netbook,Kabel, CDs etc.....
Trotzdem sollte sie schön sein und auch gut tragbar sein.
Da mein Schatz Kühe so liebt, habe ich ihm mit der Nähmaschine einen Zierstepp aufgesteppt und seine Netbooktasche aus echtem Rindsleder genäht, was mich einige Nerven gekostet hat!!! Denn Leder verzeiht keine Fehler .... :-( !!! Aber sie ist zum Glück gut gelungen, wie ich finde.
Meine Tasche hat ein Webband mit Vögelchen und eine Filzapplikation mit dem passenden Vogel bekommen.Genäht ist sie aus Loden und wurde zusätzlich noch mit Volumenvlies gepolstert... damit ja nichts kaputt gehen kann ;-) !
LG,
Madame de la tutu

 Für die Tasche benötigt man etwa 1m Ober- und 1m Futterstoff.Für die Polsterung, damit das Netbook heil bleibt, fasst man ein Volumenvlies zwischen Ober- und Futterstoff ( ebenfalls etwa1m). Klettband oder einen Knopf und wenn man möchte Webbänder, Applikationen, Stickereien etc...


 Als erstes Verstürzt man die Stoffe miteinander, lässt eine Wendeöffnung und dreht den Stoff nach rechts. Dann steppt man das ganze knappkantig einmal rundherum ab und schließt damit auch gleichzeitig die Öffnung.


 Nun steppt man die Ecke ab und die Seitennaht ( immer schön rechts auf rechts).


 ... und schon ist die Laptoptasche fertig!!! Nur noch Knopf und Knopfloch oder Klettverschluss annähen und evtl. noch einen Henkel oder Trageriemen annähen. Wer möchte kann sich auch Innenfächer annähen, die sind aber in diesem Schnitt nicht enthalten.Für mehr Stabilität im Boden empfiehlt es sich einen Karton mit den Bodenmaßen zuzuschneiden und mit Soff zu überziehen.



Der Schnitt ist selbst zu erstellen. Die Maße habe ich hier in der Grafik angegeben!
Die Nahtzugabe von 1 cm ist enthalten.

Dienstag, 13. September 2011

1001 Besucher

Juhu... heute habe ich die 1001 Besucher auf meiner Seite geschafft ;-)!!! Weiter so meine Lieben!
Jedoch würde ich mich über mehr Kommentare freuen, dass geht auch von Leuten, die nicht angemeldet sind und keinen Blog haben ;-) !!!
Auch über Anregungen,Tipps und Fragen würde ich mich freuen.... immer her damit :-) !!!
LG,
Madame de la tutu

Sonntag, 11. September 2011

Lavendelflaschen

Heute habe ich Lavendelflaschen gebunden :-). Somit ist jetzt der Lavendel endgültig verbraucht und konnte für das nächste Jahr geschnitten werden. Den Rest an Blüten und Blättern habe ich für Duftkissen aufgehoben... welche ich bestimmt in den nächsten Tagen noch nähen werde ;-) !!!
Man flechtet die Lavendelfläschchen im Prinzip wie Körbe....
Benötigt werden pro Flasche 14 Lavendelstecken mit Blüten und ca. 1 Meter Satinband.
Als erstes entfernt man die Blätter von den Stengeln. Dann bindet man den Lavendel zu einem Sträußchen mit dem Satinband.Die Stengel werden um die Blüten rum geklappt, wie ein Käfig. Geflochten werden immer zwei Stengel. Einmal mit dem Band abwechselnd über die zwei Stengel, einmal unter zwei Stengel... um alle 14 rum.... immer wieder, bis alle Blüten bedeckt sind. Zum Schluss noch einen Knoten und fertig!!!
Viel Spaß beim Flechten,
Madame de la tutu


Mittwoch, 7. September 2011

Zwetschgenkuchen mit Streuseln

Hmmmm... lecker schmecker.... :-) !!! Auf Wunsch meines Schatzis gab es frischen Zwetschgenkuchen mit extra vielen Streuseln... die lieben wir Beide.... ;-)
Die Pflaumen hat er noch extra fleißig gepflückt :-) ...
Gestern war ich auf der MUNICH FABRIC START .... war sehr interessant, was so neues an Stoffen auf den Markt kommt... ;-) !!! Und die ganzen Knöpfe und Bänder erst... ein Traum für alle Nähbegeisterten....
LG,
Madame de la tutu

Zutaten:
200 ml
Milch
75 g
 Margarine
375 g
Mehl
1/2 Pack Hefe
50 g
Zucker
1 Pck.
Vanillinzucker
1 Prise
Salz
Ei
1 kg
 Zwetschgen
 
Für die Streusel:
300 g
Mehl
150 g
Zucker
1 Pck.
Vanillinzucker 
200g Margarine

Milch und Butter erwärmen.Alle Teigzutaten miteinander verkneten und dann 20 Minuten gehen lassen. 
Die Pflaumen waschen, entsteinen und halbieren. 
Streuselteig zubereiten und zu Streuseln zerreiben.
Den Hefeteig auf einem Backblech auslegen und die Zwetschgen darauf verteilen. Zuletzt noch die Streusel über das Ganze geben.
Den Kuchen noch einmal etwa 20 Minuten gehen lassen.
Bei Heißluft 180 ° C ca. 30 Minuten backen lassen !!! 

 








Sonntag, 4. September 2011

Socken- Hase

Da ich die Affen so toll finde, wollte ich auch noch ein Häschen ausprobieren.... habe ich gestern beim Shoppen entdeckt und mir gedacht, das kann ich auch.... hier nun das Ergebnis....
Ich find das Häschen mindestens genauso süß wie das Äffchen :-) ... und die beiden sind schon super Freunde ... hihi... ;-)



Freitag, 2. September 2011

Socken- Äffchen

VORSICHT SUCHTGEFAHR ;-) !!!

Diese süßen Äffchen habe ich aus (natürlich neuen ;-) ) Socken genäht. Man braucht für so einen Affen nicht mehr, als ein Sockenpärchen, Füllwatte und 2 Knöpfe für die Augen.
Sie sind wirklich schnell genäht und machen so viel Spaß, dass ich jetzt richtig in Produktion gehe ;-) !!! 
Natürlich kann man auch noch Applikationen, Strasssteine und sonstige Verzierungen aufbringen. Oder man näht den Äffchen noch Kleidung :-) !!! ....was einem so beliebt.....
Viel Spaß beim Nähen....
Madame de la tutu

 Erst wird die Ferse aus dem 1. Socken ausgeschnitten, das entstandene Dreieck ergibt später das Mäulchen.


 Dann schneidet man die Ohren aus dem 1. Socken... es entstehen 4 Ohrenteile.


 Nun muss man den Socken halbieren.


 ...und aus dem oberen teil den späteren Schwanz wegschneiden.Vorne den Zehenteil nicht aufschneiden!!!


 Der Schaftteil von vorhin ergibt die Arme. So halbieren, dass zwei Armstücke vor einem liegen.


 Jetzt wird der 2. Socke bearbeitet: Man wendet den Socken auf links....


 ..... und zeichnet am Schaft die Beine aus. Unter der Ferse 1 cm frei lassen und zwischen den Beinen ebenfalls 1 cm frei lassen.


 Die Beine absteppen und dabei an einem Bein eine kleine Wendeöffnung lassen.


 Die Ohren verstürzen und wenden...


 ...das selbe mit den Armen und dem Schwanz....


 ....dann alle Teile mit Füllwatte ausstopfen und an den Körper von Hand annähen.


 Zum Schluss noch die Knöpfe für die Augen annähen und mit einem vierfach genommenen Garn oder einem Stickgarn Nase und Mund aufsticken.


 Fertig ist die Rasselbande ;-) !!!!



..... und sie sind soooo schön weich :-) .....