Die neuesten Anleitungen

Dienstag, 30. August 2011

Zimt- Zwetschgen- Marmelade

Nach fleißigem Zwetschgenpflücken ( für alle nicht- Allgäuer : Pflaumen :-) ), habe ich mich das aller erste Mal ans Marmelade einkochen gewagt und festgestellt, dass das ja rießig Spaß macht und super einfach ist.... ab jetzt wird wohl die Marmelade im Supermarktregal stehen bleiben und es gibt nur noch selbstgemachte, wo ich weiß, was wirklich drin steckt ;-) !!!
Die Zwetschgenmarmelade eignet sich super für alle Pfannenkuchen- und Grießbreiliebhaber, wie wir es sind oder einfach mit einem guten Stück Butter auf einem am Besten selbstgebackenem Brot. ;-)

Rezept:

900 g
Pflaumen, entsteint gewogen
1 TL
Zimt, gemahlen
500g Gelierzucker 2:1
1 große
Zitrone(n), Saft davon

Zubereitung
Die Pflaumen waschen, entsteinen, abwiegen und in kleine Stücke geschnitten in einen Topf geben. Die Zitrone auspressen und den Saft zu den Pflaumen gießen. Ca. 5 Minuten erhitzen, vorsichtig, damit nichts anbrennt. Wenn die Pflaumen weich genug sind, mit dem Mixstab pürieren.

Den Gelierzucker und den Zimt einrühren. Alles zum Kochen bringen und 4 Minuten kochen lassen. Dann sofort in ausgekochte Marmeladengläser füllen.










Montag, 29. August 2011

Super einfaches und schnelles Sommerkleid ohne Schnitt

Mein neues Lieblingskeid!!!! Die Idee stammt aus den 80ern !!! Perfekt für alle Anfänger geeignet!!!

Das Kleid habe ich mir aus einem gekauften Top und und einem ca. 1,30 auf 1,50 (m) Stoff ( Baumwolle) genäht.
Zusätzlich braucht man noch einen normal breiten Gummi, damit die Rockansatznaht auch elastisch bleibt und evtl. eine Litze oder Spitze für den Saum und was einem sonst noch so einfällt ;-) !!!

Zuerst näht man die Seiten des Rockes zusammen, anschließend kräuselt man den Bund auf die richtige Weite ( so eng wie ihr ihn später tragen wollt) mit dem Gummi ( Gummi einfach ganz fest dehnen).
Dann markiert man sich am angezogenen Top oder auch einem Ripshirt mit einem wasserlöslichem Stift die Stelle, wo der Rock sitzen soll und näht dann den Rock einfach an das Top an ( Rock über das Top ziehen und rechts auf rechts legen), nun noch einmal nach dem Wenden die Naht von rechts absteppen, damit die Nahtzugabe schön liegt.
Zum Schluss nur noch den Saum auf die gewünschte Länge bringen und hochnähen. FERTIG!!!
Ging doch super schnell oder????
LG,
Madame de la tutu




Sonntag, 28. August 2011

Johannisbeerkuchen mit Baiser

Heute gibt es meinen absoluten Lieblingkuchen ;-) ! Den könnt ich am liebsten sofort komplett aufmampfen, aber dann würd ich wohl den Rest des Tages mit Bauchkrämpfen jammernd und winselnd daliegen....

Zutaten:
Für den Teig:
- 125g Butter
- 50g Zucker
- 1 Pck. Vanillezucker
- Salz
- 1 Ei
- 125g Mehl
-1 TL Backpulver
- Johannisbeeren, am Besten aus dem eigenen Garten ;-)
Für den Belag:
-100g Zucker
-2 Eiweiß

Zubereitung:
Butter geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker, Salz und Vanillezucker unterrühren. Danach das Ei zugeben und zum Schluss Mehl und Backpulver untermengen.
Den Teig in eine gefettete Springform streichen. Die Johannisbeeren darauf geben.Bei 175 Grad 25 Minuten backen.
In der Zwischenzeit die 2 Eiweiß mit dem Zucker steif schlagen. Nach 25 Minuten die Baisermasse auf die Beeren streichen. Anschließend 10 Minuten bei 200 Grad backen.

Ich hoffe, Euch schmeckt der Kuchen genauso gut wie mir ;-) !!!

Noch einen wunderschönen, sonnigen Sonntagnachmittag,
Madame de la tutu


Samstag, 27. August 2011

Schutzhose, Läufigkeitshöschen für den Hund

Bei dem Regenwetter gibt es nichts besseres als sich an die Nähmaschine zu setzen ;-). Da mein kleine Maus gerade mal wieder Läufig ist und ich nicht überall in der Wohnung ständig mit dem Putzlappen hinter ihr herrennen möchte, habe ich ihr ein paar Schutzhöschen genäht.
Den Schnitt habe ich für die Größe M erstellt ( Cavalier, Yorkie, Shi- Tzu, Dackel, etc.... ), wenn Ihr ihn größer oder kleiner braucht und den Schnitt nicht selbst verändern könnt, meldet Euch bitte... ich helfe gerne :-) !
Ich hoffe die Anleitung ist soweit gut zu verstehen, ansonsten wieder um Hilfe schreien... ähm, schreiben ;-) !
Ich wünsche Euch viel Spaß beim Designen, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!
Es wäre übrigens toll, die Werke von Euch betrachten zu können :-) .... Fotos willkommen ;-)!
LG,
Madame de la tutu

Man braucht: 
-BW- Reste,Satin oder Anderes
-Gummiband, 2 Knöpfe
evtl. Perlen, Stickereien, Applikationen, Rüschen, Bänder etc.
Als erstes die Schnitteile erstellen :-) 

  Dann den Oberstoff und das Futter miteinander verstürzen, dabei oben offen lassen zum Wenden. Das Loch für den Schwanz mit engem Zickzackstich umnähen und ausschneiden.
Den Gummi für die Beinöffnung aufnähen, es soll sich schön zusammenziehen, damit die Hose später gut sitzt und passt.
 Die obere Kante einmal absteppen, dabei das Futter mitfassen.

 Nur noch den Bund aufnähen, und auf den Bund Knopflöcher aufnähen und an die schmale Kante unten Knöpfe annähen. Sieht dann aus wie eine Windel ;-) !!!
 Evtl. noch ein paar Verzierungen und dann FERTIG ;-) !!! Der Windelwinnie sieht super aus und die Wohnung bleibt sauber ;-)!!!
                                    Natürlich kann man auch Rüschen annähen, sieht dann aus wie ein Tutu :-).


Oder ein Herzchen auf den Po und ein Herzbandl auf den Bund, passt doch ganz gut zur Läufigkeit, oder??? Hihi....
 Die rote Schutzhose habe ich eingefasst anstatt zu verstürzen. Erst das Loch verstürzen,dann das Loch knapp absteppen und anschließend den Rest, bis auf oben, einfassen.

Dienstag, 23. August 2011

Sommerwetter

Selbst den Katzen ist es zu warm und sie suchen jedes kühle Plätzchen, dass sie finden können ;-)... wie hier unterm Kastanienbaum....




Montag, 22. August 2011

Allgäuer Dirndl

Dieses Dirndl habe ich komplett selbst genäht..... es ist vom Mieder, dem Rock und der Schürze ein klassisches Allgäuer Dirndl, die bunten Stoffe machen es modern ;-) !!!
Ich trage es auf der Festwoche ( die jetzt war ;-)  ) oder auf dem Oktoberfest und anderen nicht zu traditionellen Anlässen.
Beim Viehscheid zum Beispiel trägt man hier nicht so knallige Farben, sondern man bevorzugt entweder ein klassisches schwarzes Mieder oder die Haustracht ( rotes Lodenmieder), dazu eine hellblaue Schürze!!!
Der Rock sollte klassisch immer entweder gestifftelt oder in Falten gelegt sein und im Saum Biesen ( kleine, übereinanderliegende Fältchen) plus eine Zackenlitze haben.
LG,
Nine


Samstag, 20. August 2011

Hundeeis

Da meine Süße heute genauso schwitzt und sich nach was kühlem sehnt wie ihr Frauchen, gab es eine Portion Hundeeis für sie, welche auch gleich weggeschlabbert wurde ;-) ! Und bei dem Grinsen im Gesicht erkennt man doch gleich, wie viel Freude sie an den glitschigen Eiswürfeln in Diamanten- und Wurmform hatte :-) !!!
Man kann normale Eiswürfel nehmen oder aber man püriert z.B. Leberwurst mit Wasser und lässt das ganze im Eisschrank gefrieren. Möglichkeiten gibt es viele, nur muss man darauf achten, was der eigene Hund bevorzugt und natürlich auch verträgt ;-) !!!
Für den schönen Anblick, an dem ich mich dabei erfreue, gefriere ich das Ganze in Silikon- Eiswürfel- Formen.
Viel Spaß beim Ausprobieren,
Madame de la tutu




Freitag, 19. August 2011

Hunde- Genussteller

Für meine Süße und ihren Hundebesuch gibt es natürlich auch ein Tellerchen voll Leckereien.
Er besteht aus Dinkelsemmeln mit Frischkäse, Tomaten- Mozzarella- Leckerlis und Hundelebkuchen!!!
Nur das Beste für die kleinen Strolche ;-) !!!
Viel Spaß beim Nachbacken :-) !!!
Wenn Ihr ein genaues Rezept wollt, bitte nachfragen, dann stell ich es noch ein :-) !!!
LG,
Madame de la tutu


Donnerstag, 18. August 2011

Tarte aux mirabelles

Bei diesem traumhaften Wetter habe ich heute Mirabellen gepflückt und diesen leckeren Mirabellenkuchen gebacken.
Ich wünsche allen Schülern weiterhin so sonnige Ferien ;-) !!!
LG,
Madame de la tutu

Rezept:
Teig:
-200 gr. Mehl
-100 gr. Butter
- ca. 100 ml Wasser
- Prise Salz
- 30 gr. Puderzucker
Belag:
-Mirabellen
-1 Eigelb
-1 Becher Sahne
-30 gr. Puderzucker

Zubereitung:
Den Teig vermengen und ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
Danach den Teig in eine Tarte- oder Springform auslegen und mit einer Gabel kleine Löcher einpieksen.
Die Mirabellen auf den Teig verstreuen und 20 Min. bei 180 Grad backen.
Während dem Backen, die Masse vorbereiten: Eigelb, Sahne und Puderzucker miteinander verquirlen und nach den 20 Min. auf den Teig geben.
Anschließend noch einmal die Tarte 20 Min. Backen.
FERTIG! ;-) Bon appétit !!!



Mittwoch, 10. August 2011

Hündchen aus Filz




Diese süßen kleinen Hündchen entstanden für meine kleine Schwester! Sie sind aus Filz und es lassen sich viele Ideen kombinieren. Man kann, zum Beispiel, die Hunde anziehen oder Wechselkleidung für sie nähen... was bei den kleinen Mädchen gerade ganz beliebt ist.... siehe Chi Chi Love Hunde!!! Und Kissen, Körbchen etc... lassen sich auch gleich noch super dazu machen. ;-) Eure Mädels werden sie lieben, meine Schwester ist schon fleißig am Spielen :-) !!!

Man fängt am besten mit dem Kopfteil an ( Das Sternförmige Teil) und näht alles mit dem Fetonstich von Hand zusammen. Zuerst schneidet man 2 Mal den Körper, 1 Mal den Kopfteil und 2 Mal die Beinteile zu. Zwischen dem Nähen immer wieder den Hund mit Watte ausstopfen ( erst den Kopf, dann die Beine und zum Schluss den restlichen Körper!).
Dazu am Besten hinten ein Loch lassen.
Wenn der Hund dann fertig ist, nur noch nach Lust und Laune anziehen, schmücken oder vllt. sogar ein Muster aufmalen. Die Augen habe ich aus Swarovski- Steinen gemacht, damit sie schön funkeln, aber man kann natürlich jede Art von Perlen nehmen.
Viel Spaß beim Ausprobieren!
Lg,
 Madame de la tutu

Für die Originalgröße des Schnitts, bitte einmal auf das Vergrößerungsplus drücken, ansonsten ist der Schnitt zu klein. ;-)





Montag, 8. August 2011

Brotkranz

Braucht Zeit, macht aber Spaß und ist super für Feste und gesellige Abende:

Rezept: 
Teig:
- 20g frische Hefe
-100ml lauwarmes Wasser
-250ml lauwarme Milch
-60g flüssige Butter
-2 EL Zucker
-560g Mehl
-2 Eier 
Belag:
-1 Ei
-1 EL Milch
-etwas Salz
-Mohn, Sesam oder Kümmel

Zubereitung:
Alle Zutaten für den Teig miteinander verrühren und anschließend den Teig so lange gut durchkneten, bis er geschmeidig ist.Dann den Teig 90 Minuten abgedeckt ruhen lassen. Anschließend 19 kleine Kuglen formen und in einer Springform zum Brotkranz anordnen. Nochmals 45 Minuten gehen lassen.
Den Kranz mit der Belag- Mischung bestreichen und die gewünschten Samen abwechselnd aufstreuen.
Zum Schluss den Kranz mit einer Schüssel Wasser, für den Dampf, bei 200° C in den Backofen. Ca. 40 Minuten backen.

Bon appétit,
Madame de la tutu








Samstag, 6. August 2011

Himbeerlikör

Da wir ja mitten in der Himbeerzeit und Ernte sind, gibt es hier ein super leckeres Rezept für einen Himbeerlikör:
Das Rezept reicht für ca. eine 1 Liter Flasche:

Zutaten:
-200g Zucker
- Halbe Vanilleschote
- 250 g Himbeeren ( man kann auch TK Himbeeren nehmen! )
- 375 ml Wodka
- 200 ml Wasser

Zucker, Wasser und Vanilleschote ( längs aufgeschnitten) in einem Topf aufkochen, damit sich der Zucker auflöst. Dann den Topf vom Herd nehmen, abkühlen lassen und die Himbeeren hinzufügen.
Wodka dazugießen und alles in eine große Flasche abfüllen.
Ca. 2 Wochen stehen lassen und evtl. danach die Himbeeren und Kerne aussieben.
Ich lasse sie immer drin; sieht finde ich, hübscher aus ;-) !
Der Likör ist etwa 1 Jahr haltbar.

Anwendung in der Heilung:
- entzündungshemmend
- schweißtreibend
- hilft bei Hals- und Magenproblemen

Dienstag, 2. August 2011

Allgäuer Edelweißhosenträger

Die ersten Edelweißhosenträger sind gestickt....
Das erste Foto und die einzelne Edelweiß sind von mir und der schon zusammengenähte ist ein Beispiel wie es dann fertig genäht aussieht. Der Loden wird traditionell mit Nessel unterlegt und an die hintere Seite der Träger kommen Lederlaschen mit Knopflöchern. Vorne kommt ein verstellbarer Gummi zum an der Lederhose befestigen dran.
Die Farbe ist traditionell immer dieses Grün und es müssen bei den Männern immer insg. 15 Blüten drauf. 3 auf den Steg, je 2 hinten und je 4 vorne. Bei den Kindern auf den Steg zwei, hinten zwei und vorne drei.

Jetzt kann die Allgäuer Festwoche beginnen ;-) !!!!!

LG,
Madame de la tutu

Montag, 1. August 2011

kleine Wartezeit

Leider müsst ihr euch noch für eine neue Anleitung gedulden.... da die neuen Projekte etwas langwieriger sind. Denn ich häkel gerade eine nette Weste für den Herbst/ Winter ---> bei dem Wetter  denke ich, genau richtig!!! Wo bleibt denn nur der Sommer :-( ????
Und zum zweiten bin ich gerade gaaaanz fleißig am Edelweißhosenträger sticken, für die Festwoche ( DAS Event für den Allgäuer ;-) ) .... für alle, die sich jetzt rein gar nichts unter den Allgäuern Edelweißhosenträgern vorstellen können... wenn sie fertig sind, werden sie natürlich gepostet ;-) !!!! 

LG,
Madame de la tutu