Die neuesten Anleitungen

Mittwoch, 14. Dezember 2011

Auuuuuaaaaaaaaaaaa :-(

Heute habe ich zu spüren bekommen wie gefährlich doch unsere Industrienähmaschinen sind und hätte mir lieber eine langsame, sichere Haushaltsmaschine zum Arbeiten gewünscht..... denn ich habe mir trotz Fingerschutz in den Zeigefinger genäht... hört sich jetzt aber zum Glück schlimmer an als es ist! Aber mein erster Satz war: wenigstens ist er gleich angenäht ;-)... Sry, ich weiß, etwas makaber...Falls sich jetzt jemand fragt: Der Finger ist noch dran, mein Schutzengel hat gute Arbeit geleistet!!! Jetzt werde ich glaub auch wieder vorsichtiger beim Nähen! Kann also sein, dass es in nächster Zeit etwas ruhiger hier wird, denn so eingegipst kann ich schlecht nähen... aber ein paar Werke habe ich für ruhige Zeiten zum Glück aufgehoben, die ich als Überbrückung posten werde ;-)!!!
Ich wünsche Allen einen schönen Abend und passt beim Nähen auf eure Fingerchen auf!!!!
Madamedelatutu

Kommentare:

  1. auuuuuu....
    dann mall ganz schnell gute besserung...hört sich ja übel an :(
    liebste grüße
    anita

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anita, danke ;-)! Der Finger soll schnell heilen, damit ich auch so eine tolle Babymütze wie deine stricken kann... übrigens danke für die Kurzanleitung ;-)... ich kenn das auch mit dem einfach mal machen ;-)! Ich probiers auf jeden Fall aus!
    Liebe Grüße,
    Nine

    AntwortenLöschen
  3. ich hab mir mal im handarbeitsunterricht so in den zeigefinger genäht, dass die nadel abgebrochen ist. der abgebrochene teil steckte ohhhhhhhhhh, ich kann mir vorstellen, dass so eine idustrie-maschine noch um einiges mehr knattert als eine normale - grrrrr!!!!!!

    noch im finger (direkt am nagelbett und die nadel ging wirklich durch) und als ich meine handarbeitslehrerin fragte ob sie die nadel rausziehen könnte kippte die fast um. also zog ich -supercooler teeny damals- die nadel selber raus und hatte für die nächsten tage einen "SUPERCOOL"-bonus in der klasse :-))))

    gute besserung wünsch ich dir auf alle fälle und, dass du bald wieder an die maschine kannst.

    lg
    katja

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Katja,
    dann hast du es ja schon selbst erlebt! Ja, auch bei mir steckte die Nadel im Fingernagel und bohrte sich zum Knochen, welcher die Nadel abbremste! Ich habe auch, wie du sagst, ganz "cool" die Nadel mit dem Handrad wieder rausgezogen, da es eine 90er Stärke war, war sie stabil genug und ist nicht abgebrochen. Dann habe ich noch die angenähten Fäden abgeschnitten und während mein Arbeitskollege mir die Fäden mit der Pinzette rausholte bin ich dann in Ohnmacht gefallen... "g"...
    War grad nochmal beim Arzt und er meinte ich kann vllt. nächste Woche schon wieder nähen... wobei ich glaub erst mal meine Angst vor dem Höllentier beseitigen muss.... :-)
    Ganz liebe Grüße,
    Nine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jedes Wort!!! ;-)