Die neuesten Anleitungen

Sonntag, 30. Oktober 2011

An apple a day keeps the doctor away ;-)

Die Äpfel aus Omas Garten sind doch immer noch die Besten "g". Daher musste ich sie unbedingt verarbeiten und konnte sie nicht noch bis Weihnachten liegen lassen :-)......
So habe ich heute als erstes Apfel- Karamell- Cookies gebacken und danach aus den restlichen Äpfeln Zimt-Nelken-Karamell- Apfelmus gekocht.Denn wer will schon "normales" Apfelmus aus dem Regal, wenn man auch eins in Minutenschnelle selbermachen kann, dass auch noch mind. 1 Jahr haltbar ist? Und dann gibts ja eh schon wieder neue Äpfel ;-) !!!
Ich liebe Apfelmus, nicht nur zu Kaiserschmarrn, Kartoffelpuffer und Co., sondern auch zu Naturjoghurt oder als Nachtisch ein Apfelmustiramisu.... mmmmmhhhhhhhhhhhh
Einen sonntagssüßen Gruß,
Madame de la tutu

Rezept Apfelcookies:
Zutaten:
140 g Haferflocken
220 g Mehl
Prise Salz
1 TL Backpulver
150 g weiche Butter
200 g brauner Zucker
je 1 TL Vanillezucker und Zimt
4 EL Milch
1 Ei
200 g Äpfel in kleine Würfel geschnitten


  Butter und Zucker schaumig rühren, Ei, Zimt, Vanillezucker und Milch gut daruntermischen, dann Mehl, Backpulver,Hafer und Salz dazugeben und die Apfelstücke untermischen . Mit einem Löffel walnussgroße Portionen auf ein gefettetes Backblech setzen und bei 180 Grad etwa 12 bis 15 Minuten backen.
 75 g Zucker in einem schweren Topf karamelisieren lassen, mit 5 Esslöffeln Sahne und 1 Esslöffel Ahornsirup ablöschen und etwas abgekühlt über die Cookies träufeln.


Zimt-Nelken-Karamell-Apfelmus
 Zutaten: 
-2 kg Äpfel
-2 EL Zucker
-250 ml Apfelsaft
-halbe Zitrone
-ca. 3-5 Nelken je nach Geschmack
- halber bis ganzer TL Zimt, je nach Geschmack

Die Äpfel schälen, entkernen und in Spalten schneiden. Den Zucker im Topf karamellisieren lassen und die Apfelspalten zugeben und darin wenden. Dann mit dem Apfelsaft ablöschen und mit der Zitrone beträufeln. Die Äpfel mit den Nelken weich kochen. Die Nelken wieder rausnehmen und alles pürieren. Anschließend noch mit dem Zimt abschmecken und in ausgekochte Gläser abfüllen.Ich habe für den Geschmack noch etwas Vanille dazugegeben.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jedes Wort!!! ;-)